Ein ereignisreicher Tag

Veröffentlicht auf von uebibaer

Joooooooo wat bin ich geschafft und dat heute
eigentlich wollte ich heute nix tun,außer mein Biscornu fertig machen (kleines Tauschi mit dem besten Michel der Welt *grins* ) und an meinen Bärchen für die Messe in Wiesbaden zu arbeiten.















Fragt mich nicht, welcher Teufel mich geritten hatte, doch nachdem ich die Pfoten meiner Cara gesäubert hatte,                                                                                        
fiel mein Blick auf unseren Flurboden,tjaaaaaa, dat hätte net sein dürfen, nu war nix mehr mit meinem Nixtuntag.
Also hol ich mir den Putzfeudel und fange an.....*grins*......und weil et so jut lief, gings in der Küche und im Gäste-WC weiter!!!
Welch ein Glanz in unserer Hütte !!!

        Ach, dass der Mensch so häufig irrt
       und nie recht weiß, was kommen wird.
              (Wilhelm Busch)

Bude glänzt und Capucchino schäumt, PC ist an und ich denk an nix böses als et Telefon bimmelte, mein Herzallerliebstes Muttchen war dran...sie hat ihre Älteste ja lange nicht gesehn (ganze 3 Tage!!!) und ausserdem muß Papa dringend die Haare geschnitten haben.
Wat macht die liebende Tochter....trinkt ihren leckeren Capucchino nur zur Hälfte aus, schnappt sich Scherrentasche und Hund und düsst ab ins elterliche Heim!!!
Mutter: glücklich. weil Tochter ist direkt gekommen.
Vater  : glücklich. weil Glatze wird poliert!
Ergebnis: Tochter hat wieder 2 Stunden von ihrem NIXTUN verloren!!!
JAAAAAAAAAA ich liebe meine Eltern.....wenn sie nicht immer zu den blödesten Zeiten anrufen würden.....
Wieder zu Hause....Gott sei dank....Ruhe, Kaffeepause........von wegen.....der "Göttergatte" und Sohnemann sind schon da , also wieder nix mit dem Nixtun. Männe und Sohn wollen erzählen wie ihr Tag war.....Frau und Mutter hört zu.............tja bis mir eine Glorreiche Idee kam!!!
Ich bin bekennende Rabenmutter.....unser Sohn (seit Januar 24 Lenzen alt) ......darf ausziehen und Selbständig werden....und wie es sich für eine gute Rabenmuttergehört, helfe ich fleißig nach, tja und so komme ich zurück auf meine Glorreiche Idee! Sohnemann braucht für seine erste eigene Wohnung, die er am 1. März bezieht (Gott sei dank! Ja ich liebe auch diesen Sohn!!!) noch Küchenmöbel, da wir aber nicht Geld wie Onassis oder Kennedys haben, überredete ich meine beiden Männer zu einem Besuch im Caritas - Kaufhaus.....wir wurden fündig und haben für wenig Geld neue Küchenschränke und ein Spülbecken mit Unterschrank bekommen. Den ganzen Kram ins Auto, Männer dazu und Muttern hinters Lenkrad und ab ging die Fahrt zur neuen Wohnung vom Sohn, schon mal die Möbel abliefern.................tja Mädel......Abendessen macht sich auch nicht von alleine und schon war mein Nixtuntag mit viel Getue, fast um!!!
Letzte Rettung einer armen Seele.....das Bärennähzimmer mit Läppi, Fernseher und Aschenbecher!!!!
Mein Biscornu ist noch nicht fertig...aber bald....am Bärchen, habe ich heute nix getan....dafür aber einiges für die Lunge...und ich habe an meinem Blog gearbeitet!!!

                      Bin ganz Stolz auf mich!!!   Es  ist wenig, was man zur Seligkeit braucht!
                                                                                                       (Friedrich Schiller)


So wünsche euch allen ein gutes Nächtle und tut nichts, was ich nicht auch tun würde!      uebi

Kommentiere diesen Post

tollkirsche 02/12/2009 01:03

Mein Gott, welch ein Tag...fleißig, fleißig !!!
Aber ich kenne das, meistens kommt es anders und anders als man denkt ;O)))
Aber geschafft hast Du trotzdem was, auch wenn es nicht ganz das war, was Du wolltest !!!
Drück Dich
Belladonna